Mörike aktuell vom 7.11.2021

Elternbrief Nr. 7


Liebe Eltern der Mörike Gemeinschaftsschule,

am Montag starten wir in die nächste Runde in diesem Schuljahr. Ich hoffe, Sie hatten mit Ihren Kindern erholsame ruhige Herbsttage.

Schule unter Pandemiebedingungen

Inzwischen wurde in Baden-Württemberg die Warnstufe erreicht. Diese wird sich vorerst nur wenig auf die Schule auswirken.

Es bleibt wie vor den Herbstferien dabei, dass die Schülerinnen und Schüler an drei Tagen die Woche sowie das nicht immunisierte Personal an allen Präsenztagen getestet werden. Im Falle eines positiven Tests (hier gilt bereits der in der Schule durchgeführte Antigen-Test) muss die Klasse oder Lerngruppe separiert, an fünf Schultagen hintereinander getestet werden und für fünf Tage lang Maske tragen.

Maßgeblich für das Erreichen der Warnstufe war aktuell die hohe Auslastung der Intensivbetten (AIB) mit COVID-19-Patienten, die erstmals am Freitag über der Marke von 250 lag. Sollte diese Zahl in der kommenden Zeit noch steigen und an zwei aufeinander folgenden Werktagen (Samstage, Sonn- und Feiertage zählen nicht) über 390 liegen, würde auch im Unterricht wieder dauerhaft die Maskenpflicht gelten.

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass alle SchülerInnen die Masken im Unterricht freiwillig tragen können. (siehe Anlage – Mitteilung des KM) Manche Kolleginnen und Kollegen werden die SchülerInnen auch darum bitten, die Masken während des Unterrichts aufzubehalten. Diese Bitte ist keine Anweisung oder gar Nötigung. Wer dieser Bitte nicht nachkommen will, erfährt keine Konsequenzen. Bitte sprechen Sie mit Ihren Kindern darüber. Aus dem Schreiben des Kultusministeriums können Sie entnehmen, dass bei weiter steigenden Infektionszahlen auch ohne Erreichen der Alarmstufe eine Rückkehr zur Maskenpflicht, auch im Unterricht, verordnet werden kann.

Schon jetzt hat die Warnstufe Auswirkungen auf Veranstaltungen. So ist bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen (hierzu zählen auch Klassenpflegschaftssitzungen, Elternbeiratssitzungen, Schülerratssitzungen und Sitzungen weiterer schulischer Gremien) der Zutritt für nicht-immunisierte Personen nur nach Vorlage eines PCR-Testnachweises gestattet. Ein Antigen-Test reicht in geschlossenen Räumen nicht mehr aus. Wir werden Sie rechtzeitig darüber in Kenntnis setzen ob ausstehende schulische Veranstaltungen wie Elternabende, die Schulkonferenz, … in Präsenz oder Online veranstaltet werden. Finden Elterngespräche in Präsenz statt, müssen Sie einen Nachweis über eines der 3 Gs (geimpft, genesen, getestet → PCR-Test!) bringen und eine Maske tragen.

Auf manchen Klassenstufen sind Elterngespräche terminiert. Diese können in Präsenz stattfinden. Von den Klassenlehrkräften erfahren Sie, ob diese in Präsenz oder Online stattfinden werden. Evtl. können Sie auch zwischen den beiden Möglichkeiten wählen.

Generell gilt, dass Eltern oder andere BesucherInnen die Schule nur zu einem vereinbarten Termin betreten dürfen. Das gilt auch, wenn Sie vom Sekretariat etwas benötigen. Bitte klären Sie im Vorfeld ab, ob Ihr Anliegen auch telefonisch erledigt werden kann.

Bis zu den Weihnachtsferien sollen wichtige Bestandteile unseres Schulcurriculums stattfinden: Praktika, der Erasmusaustausch mit Schweden, Portugal und Italien, ein weiterer Glückstag, Profil AC, … Wir hoffen, dass wir diese unter Einhaltung der aktuellen Corona Verordnung durchführen können. Heute wurde in den Medien darauf hingewiesen, dass in Kürze die Alarmstufe erreicht werden könnte. Das würde die Einhaltung verschärfter Regeln nach sich ziehen. Ich hoffe, wir kommen ohne weitere Einschränkungen in die Weihnachtsferien.

Informationsveranstaltung Klasse 4 ACHTUNG TERMINÄNDERUNG!

Die Informationsveranstaltung „Wohin nach Klasse 4?“ musste auf Dienstag, 23.11.2021 verschoben werden. Demnächst erhalten die Eltern der Klassen 4 die Einladung. Voraussichtlich wird es an diesem Abend zwei Zeitfenster für eine Onlineveranstaltung geben. Wir hoffen, dass wir Sie und Ihre Kinder zu unserem Informationsnachmittag am Dienstag,18.01., in Präsenz einladen können.

Stundenplanänderungen

Ab Montag starten manche Klassen mit veränderten Stundenplänen. Aufgrund personeller Veränderungen und damit verbundenem Mangel an Fachlehrkräften müssen wir in einzelnen Klassen Stundentafeln leicht kürzen oder umstellen. Mein Stundenplanteam hat die schwierige Aufgabe, nach 7 Wochen Unterricht den dritten Stundenplan zu erstellen, hervorragend gelöst. Herzlichen Dank. Die betroffenen Klassen haben bereits vor den Ferien einen Elternbrief mit nach Hause bekommen.

Respektvolles Miteinander

Die aktuelle 4. Welle erfordert von uns allen ein hohes Maß an Flexibilität und Rücksichtnahme. Unser Sozialcurriculum zielt darauf ab, dass alle am Schulleben Beteiligten einen respektvollen Umgang miteinander pflegen. Dies ist in dieser angespannten Zeit der Pandemie nicht immer leicht. Wir arbeiten weiter an guten sozialen Beziehungen und einem friedlichen Miteinander. Wir freuen uns dabei auch über Ihre Unterstützung. Ich danke allen, die bei Problemen oder Irritationen einen wertschätzenden Umgang mit den Lehrkräften und schulischem Personal pflegen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern einen guten Start in die nächste Runde und grüße Sie herzlich

Karin Moll und das Schulleitungsteam

Sollten sich beim Lesen von Mörike aktuell Fragen ergeben, können Sie sich gerne an mich wenden: mollka@moerikeschule-backnang.de

08. November 2021